Aufruf: Europäische Netzwerkinitiative zur Untersuchung des Einflusses des Klimawandels auf Fledermäuse in Europa (COST Action CA18107: “Climate change and bats”, unterstützt von UNEP-EUROBATS)

December 29, 2019

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

als aktives Mitglied von EUROBATS, unterstützt die Deutsche Fledermauswarte aktiv eine europäische Netzwerkinitiative, welche den Einfluss des Klimawandels auf Fledermäuse in Europa untersuchen möchte.

 

Die Arbeitsgruppe ruft dazu auf, mit Fledermausdaten von verschiedenen lokalen Standorten zu der Studie beizutragen. Mit diesen Daten soll herausgefunden werden, welche Fledermausarten und welche Regionen gegenüber dem Klimawandel besonders gefährdert sind. 

Um dies zu erreichen, werden zum einen Art-Nachweise von Fledermäusen in ganz Europa benötigt. Zum anderen werden Daten benötigt, mit denen untersucht werden soll, in welchem Umfang sich Fledermäuse einem veränderten Klima bereits angepasst haben, bzw. in Zukunft anpassen werden. Im Zentrum dieser Datenabfrage stehen morphologische Daten (Unterarmlängen, Körpergewichte), phänologische Daten (z.B. Zeitpunkt Reproduktion, Winterschlaf, Migration) und Daten zur geographischen Verbreitung.

 

Welche Daten benötigt werden und in welcher Form sie eingereicht werden sollen, entnehmen Sie bitte den dafür vorbereiteten Dokumenten.

 

Für dieses Forschungsprojekt baut die europäische Projekt-Arbeitsgruppe auf die Unterstützung möglichst vieler Fledermauskundler aus ganz Europa. Als Mitglied des Konsortiums können Sie zu einer besseren Einschätzung der Folgen des Klimawandels auf europäische Fledermäuse beitragen. Ihr Beitrag wird entweder in der Danksagung der Studie oder aber bei größeren Datenmengen oder essentiellen Daten auch in Form einer Koautorschaft honoriert. 

Es wird darauf hingewiesen, dass die exakten Fundorte von Fledermäusen nicht öffentlich gemacht werden. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem offiziellen Brief.

Die Frist zur Einsendung von Daten ist der

10. Februar 2020 für Funddaten von Fledermäusen (Anwesenheitsdaten)

1. März 2020 für morphologische und phänologische Daten

 

Für weitere Information kontaktieren Sie entweder die Projektleiterin (Dr Orly Razgour, University of Exeter, UK: Orly.Razgour@gmail.com) oder die nationale Kontaktperson (PD Dr. Christian Voigt, Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung, Deutschland: voigt@izw-berlin.de).  

 

Die Arbeitsgruppe ist Ihnen sehr dankbar, wenn sie das Projekt mit ihren Daten unterstützen könnten und wenn Sie diesen Aufruf auch noch an weitere Personen schicken könnten.

Bitte schicken Sie alle ausgefüllten Excel-Tabellen an Frau Dr. Orly Razgour (Orly.Razgour@gmail.com) oder an Christian C. Voigt (voigt@izw-berlin.de) zur Weiterleitung.

 

Offizielle Bezeichnung des Projektes: COST Action CA18107: “Climate change and bats”, unterstützt von UNEP-EUROBATS.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Corona-Ausbruch im Zusammenhang mit Fledermäusen?

January 31, 2020

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Informationen für den Fledermausschutz

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.

​​​

Melden Sie sich und machen Sie mit!

​​​

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter